Unternehmensinformationen:

Diese Website (www.obrinvest.com/eu) wird von OBR Investments Limited betrieben, einer Investmentfirma aus Zypern, die von der Cyprus Securities and Exchange Commission mit CIF Lizenznummer 217/13 autorisiert und reguliert wird. OBR Investments Limited ist registriert bei 12 Archiepiskopou Makariou Avenue III, Office No. 201, ZAVOS KRISTELLINA TOWER, 4000, Mesa Geitonia, Limassol, Zypern.

 

OBR Investments Limited besitzt und betreibt die Marke “OBRinvest”.

 

Risikowarnung:

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73.13% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Die Performance der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator für zukünftige Ergebnisse. Bevor Sie sich entscheiden zu traden, sollten Sie Ihre Investitionsziele sowie Ihr Erfahrungsniveau und Ihre Risikotoleranz gründlich überdenken. Sie sollten nicht mehr einzahlen, als Sie zu verlieren bereit sind. Stellen Sie bitte sicher, die Risiken des gewählten Produkts vollständig zu verstehen und suchen Sie unabhängigen Rat, wenn nötig. OBRinvest gibt keine Empfehlungen, Ratschläge oder Meinungen ab, die mit dem Kauf, dem Halten oder dem Verkauf eines Finanzprodukts zu tun haben. OBR Investments Limited ist kein Finanzberater und alle Dienstleistungen gelten nur für die Ausführungen. Lesen Sie bitte unsere Risikoaufklärung.

 

Regionale Einschränkungen:

OBR Investments Limited bietet Dienstleistungen innerhalb der Eurozone (mit Ausnahme von Belgien) und in der Schweiz an.

 

OBR Investments Limited gibt keine Empfehlungen, Ratschläge oder Meinungen ab, die mit dem Kauf, dem Halten oder dem Verkauf eines Finanzprodukts zu tun haben. OBR Investments Limited ist kein Finanzberater und alle Dienstleistungen gelten nur für die Ausführungen.

Hebel und Margin

Viele Leute sind etwas verwirrt, wenn es um Margin und Hebelwirkung geht. Obwohl die beiden eng miteinander verbunden sind, handelt es sich um zwei unterschiedliche Dinge. Margin ist das geliehene Geld, das verwendet wird, um in Finanzanlagen zu investieren, während der Hebel sich auf den Akt der Aufnahme von Schulden bezieht. Dies ist ein subtiler, aber realer Unterschied.

Mit einem Margin-Konto sind Sie in der Lage, sich Geld von Ihrem Broker zu einem festen Zinssatz zu leihen. Dieses geliehene Geld kann dann verwendet werden, um alle Vermögenswerte zu kaufen, die der Broker im Angebot hat. Das ultimative Ziel bei der Verwendung von Margin ist es, Kapital zu einem niedrigeren Zinssatz zu leihen und dann größere Renditen durch Ihre Investitionen zu erhalten.

Margin wird verwendet, um eine Hebelwirkung zu erzeugen.

Was ist ein Hebel?

Von Hebel wird gesprochen, wenn geliehenes Kapital eingesetzt wird, um den potenziellen Gewinn einer Investition oder eines Trades auf den Finanzmärkten zu erhöhen. Natürlich ist der Hebel keine Garantie für Gewinne. Ein gehebelter Trade kann auch in die falsche Richtung gehen und zu höheren Verlusten führen, als es sonst der Fall wäre. Aus diesem Grund ist der Einsatz von Hebeln immer mit einem höheren Risiko verbunden. Es ist wichtig, beim Einsatz von Hebeln Risikomanagementtechniken anzuwenden, da Hebel sowohl Gewinne als auch Verluste erhöhen können.

Was ist Margin?

Margin ist das Ausleihen von Geld von Ihrem Broker, um Ihre Kaufkraft zu erhöhen. Wenn Margin verfügbar ist, muss ein Trader möglicherweise nur einen kleinen Teil seines eigenen Geldes als Teil einer Investition aufbringen. Dieser kleine Anteil wird bei der Eröffnung eines Trades als anfängliche Margin bezeichnet und kann bis zu 1% oder weniger des Wertes des Trades betragen.

Der Margin-Handel kann bei richtiger Anwendung vorteilhaft sein, er erhöht jedoch auch die Risiken des Tradings, da er das Potenzial birgt, den gesamten Wert Ihres Kontos bei einem einzigen Trade zu verlieren. Wenn Sie als professioneller Kunde eingestuft werden, können Sie sogar mehr als den Wert Ihres Kontos verlieren und müssten zusätzliche Einzahlungen vornehmen, um den Fehlbetrag zu decken.

Die Höhe der Margin für jeden Trade hängt von den Margin-Anforderungen des Brokers ab. Dieser Betrag ist auch für jede Anlageklasse unterschiedlich, so dass Trader oft in der Lage sein werden, eine größere Margin für Devisengeschäfte zu erhalten als für Aktiengeschäfte.

Vorteile

Der Handel mit Hebel und Margin erhöht zwar das Risiko, kann sich aber lohnen, da er mit den folgenden Vorteilen verbunden ist:

Erhöhte potenzielle Renditen – Der wichtigste Vorteil bei der Verwendung von Margin ist das Potenzial, die Gewinne aus Trades, die zu Ihren Gunsten verlaufen, erheblich zu erhöhen.

Niedrigere Zinssätze – Verglichen mit dem Leihen von Geld aus anderen Quellen sind die Zinssätze beim Margin-Handel oft die günstigsten überhaupt.

Vermeidung von Verletzungen des Cash-Kontos durch nicht ausgeglichene Beträge – Der Kauf und Verkauf von Wertpapieren und Optionen auf einem Cash-Konto kann zu nicht ausgeglichenen Beträgen führen, da es in der Regel zwei Geschäftstage dauert, um alle getätigten Transaktionen zu begleichen. In einigen Fällen kann dies zu einem Verstoß gegen Treu und Glauben führen, und wenn dies dreimal vorkommt, könnte Ihr Broker eine 90-Tage-Beschränkung einrichten. Die Verwendung von Margin hilft, diese Verstöße zu vermeiden.

Flexibilität beim Trading – Wenn Sie in der Lage sind, Positionen mit kleineren Mengen des verfügbarem Kapitals zu eröffnen, können Sie mehr von den Möglichkeiten, die die Märkte bieten, nutzen.

Diversifikation – Wie oben erwähnt, kann der Margin Ihnen erlauben, zusätzliche Positionen in Ihrem Trading zu eröffnen, was Ihnen wiederum eine größere Diversifikation geben kann, da Ihre Positionen nicht so konzentriert sein werden.

Einfachere Finanzierungsoption – Wenn Ihr Konto bereits für Margin zugelassen ist, bietet es eine einfache Möglichkeit, Ihre Bedürfnisse zu finanzieren, ohne den Ärger mit zusätzlichem Papierkram oder Kreditgebühren.

Nachteile

Margin ist eine nützliche und bequeme Funktion, aber sie kommt nicht ohne Risiken. Genauso wie andere Arten von Schulden mit Finanzierungsrisiken, Zinszahlungen und reduzierter Flexibilität bei zukünftigen Einnahmen einhergehen, haben Margin-Kredite dieselben Probleme. Die beiden größten Risiken sind jedoch das Hebelrisiko und das Risiko eines Margin-Calls.

Hebelrisiko – Margin kann Ihre Erträge steigern, aber es kann auch Ihre Verluste genauso dramatisch erhöhen.

Margin-Call-Risiko – Wenn Sie mit Margin handeln, verlangt Ihr Broker, dass Sie einen bestimmten Prozentsatz des Eigenkapitals auf Ihrem Konto halten. Wenn Ihr Eigenkapital unter diesen Prozentsatz fällt, erhalten Sie einen Margin Call und müssen zusätzliches Kapital einzahlen oder Sie riskieren, dass Ihre Positionen vom Broker geschlossen werden, trotz aller laufenden Verluste.

% abgeschlossen

Zahlungsmethoden
Um eine Aufladung zu tätigen, müssen Sie zunächst Ihr Konto bestätigen.
Ihre Datei wurde abgelehnt. Kontaktieren Sie bitte den Kundenservice.
Ich verstehe

Sehr geehrte(r) ${UserName},

Diese Aktion ist für ein Demokonto nicht verfügbar.
Wechseln Sie zu Ihrem Live-Konto, aufladen Sie Geld und beginnen Sie zu traden.

Auf Ihr Konto aufladen

Diese Sektion ist nur für Kunden zugänglich. Melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich.